Hessen
Menü

Zweites Grundseminar 2017 in Hessen

24.09.2017

Am Bundestagswahlwochenende 2017 fand in Fulda das 2. hessische Grundseminar für dieses Jahr statt.

Unser Landesvorsitzender Dr. Patrick Liesching begrüßte die Gäste am Samstagmorgen im Hotel Fulda Mitte und bedankte sich herzlich für ihre Teilnahme. Nach einer Kurzvorstellungsrunde hielt er einen interaktiven Vortrag zum Thema: 'Selbstverständnis des Opferhelfers und Opferfindung'.

Weitere interessante Fachthemen und Referent/innen folgten anschließend:

Frau Karin Wagner (Dipl. Päd.) vom Trauma- & Opferzentrum Frankfurt referierte über die Themen: Traumatologie und Psychoselbsthygiene. Sie konnte den Teilnehmern u.a. auch in Gruppenarbeiten sowie durch ihr berufliches Fachwissen viele praktische Tipps und Hinweise zum Umgang mit traumatisierten Opfern etc. geben. Ebenso erläuterte Sie dem Publikum, warum eine Psychoselbsthygiene für die ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen wichtig ist.

Ein ganz besonderes Dankeschön geht auch an unseren Referenten Eckhard Kömpf, der sich uns kurzfristig noch als Referent zur Verfügung gestellt hat. Herr Kömpf leitet die Außenstelle Vogelsbergkreis und ist gleichzeitig EHS-Fachberater des WEISSEN RINGS. Neben der Vorstelltung der praktischen Außenstellenarbeit und der bürokratischen Opferfallbearbeitung in der Außenstelle (Formularausfüllhilfen etc.) referierte er zum Thema: 'Kommunikationsgrundlagen', 'Erstkontakt' und 'Führen eines Opfergesprächs'. Im Anschluss übernahm Elfi Schütz vom Landesbüro Hessen noch den Vorstellungspart: EDA - 'Die digitale Opferfallbearbeitung' des WEISSEN RINGS.

 

Wir freuen uns sehr, dass wir nach Beendigung des Grundseminars alle Teilnehmer zu ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen ernennen durften - das LB Team Hessen freut sich auf eine gute zukünftige Zusammenarbeit! (Bericht/Foto: E.Schütz - LB Hessen)