Hessen
Menü

Landesverband Hessen lädt zur ersten ASL-Tagung seit Beginn der Corona-Pandemie

Der hessische Landesvorsitzende Dr. Patrick Liesching freute sich, die Außenstellenleitungen des hessischen Landesverbands am Samstag, den 11. September 2021 im Landesbüro in Eschborn begrüßen zu dürfen. Nach mehr als zwei Jahren ohne persönlichen Austausch war der Bedarf nach einem Treffen groß. Fast alle Außenstellenleitungen nahmen an der Veranstaltung teil. Einige wenige wurden durch eine:n Mitarbeiter:in vertreten.

Auch die Bandbreite der besprochenen Themen war groß. Beginnend mit einer Diskussion über einen hessenweit einheitlichen Umgang mit 2G- bzw. 3G-Regeln bei Treffen, über den Umgang mit Polizist:innen im aktiven Dienst, die WEISSER RING-Mitarbeiter:innen sind und sich gleichzeitig dem Legalitätsprinzip entsprechend verhalten müssen, bis hin zu einer Dikussion über das frisch vom Bundesvorstand beschlossene Sechs-Augen-Prinzip und die WR Mail, wurden viele Themen abgedeckt. Dabei ging es zum Teil hitzig zur Sache, die Diskussionsbeiträge blieben jedoch stets sachlich, was auch der Landesvorsitzende Dr. Patrick Liesching anerkennend bemerkte.

Viele Außenstellenleitungen freuten sich, sich nach einer so langen Zeit wieder zu treffen. Andere Außenstellenleiter:innen trafen sich zum ersten Mal, denn sie wurden seit der letzten ASL-Tagung neu ernannt. Auch das seit der letzten ASL-Tagung komplett neu besetzte Landesbüro hatte teils zum ersten Mal die Gelegenheit, die Außenstellenleiterinnen und Außenstellenleiter persönlich zu treffen und sich vorzustellen. 

Insgesamt waren die Rückmeldung der Beteiligten allesamt positiv. Die erste Außenstellenleiter:innen-Tagung nach mehr als zwei Jahren war ein voller Erfolg.

Foto: Ricarda Schultchen, Landesbüro Hessen