Hessen
Menü

Ab in den Urlaub ...

Vorsicht mit entspannten und lieb gemeinten Grüßen in den Sozialen Netzwerken

Aus dem Urlaub zurück und in der Wohnung wurde eingebrochen – keine schöne Vorstellung!

Endlich mal wieder Ferien! Nur Strand, Sonne und mehr, Treffen mit Freunden in Familien, die fern der Heimat wohnen oder Skifahren und Hüttenzauber. Urlaubsgrüße auf Facebook, Instagram und Co. erfreuen sich großer Beliebtheit. Schließlich sollen die Freunde und Bekannten zuhause auf dem Laufenden gehalten werden und sehen, wie schön es dort ist, wo man sich gerade befindet.  Aber Vorsicht: Leichtfertig gepostete Grüße, möglicherweise mit der Angabe der Urlaubszeit und dem Ziel der Reise, können Einbrecher auf den Plan rufen.

 

So oder so ähnlich sieht so mancher Post aus. Fotos: Gerd Altmann, Pexels sowie ScooterEnglasias jeweils pixabay

 

Neben den echten Freunden und Bekannten lesen möglicherweise auch Einbrecher die Postings und Nachrichten. Auch sie gehen mit der Zeit und nutzen Social Media als Informationsquelle, um einen Einbruch vorzubereiten. 

Wenn Sie auf einen Urlaubsgruß per Facebook nicht verzichten möchten, gehen Sie sensibel mit der Veröffentlichung von persönlichen Inhalten um, prüfen Sie Ihre Einstellungen.

Einbrecher machen nie Urlaub

Was Sie vor Ihrer Abwesenheit beachten sollten und wie Sie Ihre Wohnung sichern, finden Sie auf der Seite von KEINBRUCH.

 

Foto Teaser: Engina Kyurt/pixabay